Herzlich Willkommen

Letzte Aktualisierung am 18. Juli 2017 -> Neues aus der Zusammenarbeit mit der Steiermark auf der neuen Seite "Projekt Steiermark" und unter Bild- und Tondokumente

 
 
 
tl_files/bilder/ProgrammHeuberger60.gif
m_mitte_80
dialogheuberger
 
  vorprogrammiert  oder dialogisch?  

 

Das Dialogische Lernen ist ein pädagogisch-didaktisches Konzept, das in enger Zusammenarbeit zwischen Praxis und Wissenschaft entstanden ist. Strukturierendes Element des Unterrichts ist der Dialog zwischen der

  • Lehrperson, deren Angebot sich an der Fachlogik und am Lehrplan orientiert,
  • und den Schülerinnen und Schülern, die das Angebot der Lehrperson auf je individuelle Weise nutzen.

Hauptaufgabe der Schülerinnen und Schüler ist es, ihre perönliche Nutzung des Angebots möglichst authentisch zu dokumentieren;

Hauptaufgabe der Lehrperson ist es, interessante und Erfolg versprechende Nutzungen des fachlichen Wissens und Könnens in den Schülerarbeiten sichtbar und für die Entwicklung der Lernenden nutzbar zu machen.

Dieses wertschätzende Lernen am Erfolg ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, drei für den Aufbau der Motivation grundlegende Erfahrungen zu machen:

  • die Erfahrung der Autonomie (Ich stehe auf eigenen Füssen),
  • die Erfahrung der sozialen Eingebundenheit (Meine Lernpartner hören mir zu) und
  • die Erfahrung der Kompetenz (Ich mache Fortschritte).

 

Was im Kopf einer Lehrpersonen

beim Betrachten einer Schülerarbeit vor sich gehen kann

 
 

Die werden immer schlechter

Hoffnungslos

Hopfen und Malz verloren

Ich hab’s doch mehrfach erklärt

kreuzfalsch

Auf diese Lösung wäre ich nicht gekommen

Wie hast du es gemacht?

Damit habe ich nicht gerechnet

Das muss ich der ganzen Klasse zeigen

Grosser Wurf

 
 
  korrigierend oder wertschätzend?